+49(0) 175 2106762
+49(0)7763 92 24 44
info@reisebuero-schroeger.de

Tansania

Tansania Select

Auf der Prisch
am Kilimanjaro

– Wildbeobachtungen in der unvergleichlichen Serengeti
– Archäologische Funde am “Olduvai Gorge”, der Wiege der Menschheit
– Jahrhundertealte gigantische Baobab-Bäume
– Verlängerungsprogramm auf Sansibar buchbar!

So könnte Ihre Reise aussehen

Wir erleben spannende Tierbeobachtungsfahrten in den unendlichen Weiten der Savanne der Serengeti und im Tarangire-Nationalpark, die Lebensraum für unzählige Vogel- und Wildtierarten bieten. Unvergessliche Begegnungen in einem Massai-Dorf lassen diese Reise unvergleichbar werden!

1. Tag Flug nach Kilimanjaro

Am Abend fliegen wir mit einem Nachtflug nach Kilimanjaro

2. Tag:Von Arusha zum Lake Manyara-N.P.

Ankunft am Kilimanjaro Airport. Bei guter Sicht können Sie den riesigen Berg aus der Ferne bewundern. Am Flughafen werden Sie in Empfang genommen und fahren direkt zum Manyara-Nationalpark. Das Abendessen nehmen wir in unserer Lodge ein.

3. Tag: Vom Lake Manyara-N.P. zum Serengeti-Nationalpark

In der Frühe geht es auf Wildbeobachtungsfahrt im Lake Manyara-Nationalpark. Wir tauchen ein in die Tierwelt Tansanias und bewundern die Flamingoschwärme am Salzsee und gehen auf die Pirsch nach Zebras, Elefanten, Flusspferden und Löwen. Nach dem Mittagessen in unserer Lodge führt die Reise weiter in die Serengeti, dem zweitgrößten Nationalpark Tansanias. Ihre Einzigartigkeit machte die Serengeti zum Welterbe der UNESCO.

4. Tag: Serengeti: auf der Pirsch im »endlosen Land«

Die heutigen Wildbeobachtungsfahrten führen uns am Morgen und am Abend durch den riesigen Nationalpark. Die gigantische Anzahl an Tieren macht die Serengeti auf der Welt einzigartig. In der Sprache der Massai bedeutet Serengeti zurecht »endloses Land«, denn sie ist geprägt durch riesige geringfügig bewaldete Ebenen und flache Grassteppen. Wir bestauen neben Zebras, Löwen, Giraffen und Hyänen die große Anzahl an Vogelarten. Ein grandioses Naturspektakel erwartet uns.

5. Tag: Von der Serengeti-N.P. zum Ngorongoro-Nationalpark

Nach dem Frühstück geht es in Richtung Ngorongoro-Naturschutzgebiet. Auf dem Weg besuchen wir ein Massai-Dorf und machen Halt an der Olduvai-Schlucht, der Wiege der Menschheit. Hier wurden ein knapp zwei Millionen Jahre alter Menschenschädel und fossile Knochen gefunden. Nach einem Picknick-Lunch setzen wir unsere Fahrt zu unserer Unterkunft fort.

6. Tag: Ngorongoro-Krater: UNESCO-Welterbe

Den gesamten heutigen Tag verbringen wir auf Wildbeobachtungsfahrt im Ngorongoro-Krater. Er gehört zu den natürlichen Weltwundern dieser Erde. Ein Blick in den Krater zeigt uns, warum: Der Krater ist die größte, nicht mit Wasser gefüllte Caldera der Welt. Er erstreckt sich über rund 300 Quadratkilometer! Mit etwas Glück erspähen wir die seltenen Spitzmaulnashörner. Der Reichtum an wilden Tieren, die den Krater durchwandern und darin leben, ist beachtlich. Zum Abendessen kehren wir wieder zu unserer Lodge zurück.

7. Tag:Vom Ngorongoro-N.P. zum Tarangire-Nationalpark

Wir verlassen die atemberaubende Landschaft des Ngorongoro-Kraters und fahren Richtung Südosten zum Tarangire-Nationalpark. Um den Tarangire Berg herum prägen Flüsse, Sümpfe und Felsen die Landschaft. Sie bieten unter anderem Lebensraum für Giraffen, Leoparden und Wasserböcke. Nach dem Mittagessen in der Lodge unternehmen wir eine Pirschfahrt im Nationalpark, der für seine große Elefantenpopulation und die gewaltigen, surrealen Baobab-Bäume bekannt ist.

8. Tag: Vom Tarangire-Nationalpark nach Arusha und Heimreise

Wir verlassen den Park und machen einen Mittagsstopp im Culture Heritage in Arusha. Von hier treten Sie Ihre Heimreise an oder beginnen Ihr optionales Verlängerungsprogramm auf Sansibar.