+49(0) 175 2106762
+49(0)7763 92 24 44
info@reisebuero-schroeger.de

Java und Bali

Java & Bali Classic

Von Vulkanen
und Reistrassen

– Traditionelle Musikvorführung in Padasuka
– Borobudur und Bromo-Nationalpark
– Teilnahme am Dorfleben in Desa Wisata

So könnte Ihre Reise aussehen

Java und Bali sind Nachbarn, jedoch durch eine unterschiedliche Geschichte und Kultur geprägt. Ihre faszinierenden Gegensätze werden Sie in ihren Bann ziehen. Auf Ihrer Reise quer durch Java erleben Sie die Vielfalt des Landes, von den Teeplantagen in Bandung bis zum Sonnenaufgang am Mount Bromo.

1. Tag: Die Reise beginnt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation.

2. Tag: Willkommen in Indonesien

Nachmittags landen Sie in Jakarta, der kosmopolitischen Hauptstadt Indonesiens. Auf dem Weg zu unserem Hotel besichtigen wir die schönen Kolonialgebäude am Fatahillah Square und den Frachtseglerhafen Sunda Kelapa.

3. Tag: Von Jakarta nach Bandung

Heute beginnt unsere Rundreise durch Java, deren fruchtbare vulkanische Böden auch als »Garten des Ostens« bezeichnet werden. Auf der Fahrt nach Bandung halten wir in Bogor und spazieren durch den größten Botanischen Garten Südostasiens, den Kebun Raya. Neben den tausenden Arten tropischer Pflanzen können wir auch Gruppen von Fledermäusen entdecken, die in den Bäumen nächtigen. Durch eines der wichtigsten Tee-Anbaugebiete fahren wir weiter nach Bandung, dem wirtschaftlichen Zentrum im Sunda-Land.

4. Tag: Tangkuban Prahu-Vulkan

Hier im Hochland von Bandung wollen wir uns die Teeplantagen einmal genauer anschauen. Bei einer Besichtigung lernen wir die verschiedenen Teeblumen kennen. Hoch hinaus geht es mit dem Bus auf 1.830 Meter. Vom Kraterrand des Tangkuban Prahu-Vulkans bietet sich uns ein herrliches Bild: Nebelwolken und Schwefeldämpfe umhüllen gezackte Grate. Im Dorf Padasuka liegt Musik in der Luft. Wir lauschen bei einer Vorführung den Klängen des Angklung, ein traditionelles, aus Bambus gefertigtes Instrument. Wie steht es mit Ihrem musikalischen Geschick?

5. Tag: Von Bandung nach Yogyakarta

Auf der südlichen Haupteisenbahnlinie geht die Fahrt nach Yogyakarta. Wunderschöne Landschaftsszenerien begleiten uns auf der abwechslungsreichen Zugfahrt. Monsunregen und Äquatorsonne haben auf fruchtbarem Boden ein üppiges Inselparadies entstehen lassen und nicht weniger als 121 Vulkane verleihen der Insel eine überwältigende Schönheit.

6. Tag: Borobudur und Prambanan

Im Dorf Desa Wisata erwarten uns die freundlichen Bewohner mit einer dampfenden Tasse Tee. Auch wenn wir nicht die gleiche Sprache sprechen, mit Händen und Füßen lässt sich viel über das Alltagsleben und die Traditionen in Erfahrung bringen. Dann widmen wir uns dem Tempelkomplex von Borobudur. Zehntausende beteiligten sich in den Jahren 780 bis 850 am Bau der Stufenpyramide, die Kunsthistoriker heute als achtes Weltwunder bezeichnen. Die feingearbeiteten Reliefdarstellungen und Bildtafeln bringen uns die Welt des Buddhismus näher. Der nächste Höhepunkt wartet bereits auf uns: Die Heiligtümer von Prambanan. Sie gehören zu den schönsten und wertvollsten des Hinduismus außerhalb Indiens. Großartige Reliefdarstellungen erzählen vom Abenteuer des berühmten asiatischen Liebespaares Rama und Sita. Optional heißt es am Abend »Vorhang auf und Bühne frei«. Freuen Sie sich auf eine klassische Ramayana Tanzdarbietung im hiesigen Theater.

7. Tag: Von Yogyakarta zum Mt. Bromo

Am Morgen fahren wir zum Bahnhof und steigen in den Zug nach Jombang. Die anschließende Busfahrt führt uns vorbei an malerischen Reisfeldern und imposanten Vulkankegeln in die Gebirgslandschaft des Bromo-Nationalparks. Die Bergwelt des noch aktiven Bromo-Vulkans ist ein lohnenswertes Ausflugsziel in Ostjava. Auf dem Weg halten wir in Trowulan, eine Archäologische Stätte der ehemaligen Hauptstadt des alten Königreichs Java.

8. Tag: Vom Mt. Bromo nach Surabaya

Eindrucksvoll zeigt sich uns am frühen Morgen die Urlandschaft des gewaltigen Tengger-Kraters, in dessen Mitte sich der Sockel des Mount Bromo erhebt. Rechtzeitig zum Sonnenaufgang bietet sich uns hier bei gutem Wetter ein faszinierender Panoramablick über das in goldenen Farben leuchtende Sandmeer und die umliegenden Berge. Nach der Rückkehr können wir uns im Hotel von den Strapazen des frühen Aufstehens erholen. Anschließend fahren wir nach Surabaya, werfen dort einen Blick ins chinesische und arabische Viertel und erfahren in der Zigarettenmanufaktur »House of Sampoerna« mehr über die Geschichte des Tabaks in Indonesien.

9. Tag: Von Surabaya nach Denpasar

Die nächste Insel ruft! Sie fliegen nach Denpasar auf Bali. Während der Fahrt zu Ihrem Strandhotel können Sie erste Eindrücke von der »Insel der Götter« sammeln.

10. Tag: Romantische Impressionen

Gestalten Sie diesen freien Tag ganz nach Ihren Wünschen. Wer mag, lernt bei einem optionalen Ausflug das romantische Bali kennen. Der wunderschöne Reichstempel Pura Taman Ayun, der Affenwald von Alas Kedaton und der stimmungsvolle Bratan-See werden Sie begeistern. Zum Abschluss besichtigen Sie den spektakulär auf einem Felsenriff gelegenen Meerestempel Pura Tanah Lot.

11. Tag: Künstlerort Ubud

Heute führt uns ein Ausflug mitten in das kulturelle Herz Balis, nach Ubud. Eingebettet in eine idyllische Landschaft und umgeben von endlosen Reisfelden ist Ubud heute wie damals die Heimat vieler Künstler. Davon zeugen auch die vielen Galerien und Museen, von denen wir einige besuchen

12. Tag: Entspannung pur!

Ein erfrischendes Bad im Meer oder ein Shoppingbummel für letzte Urlaubsandenken ─ so könnte Ihr heutiger Tag aussehen. Gerne gibt Ihnen Ihre Reiseleitung auch Tipps für eine aktivere Gestaltung.

13. Tag: Vormittag zur freien Verfügung

Am späten Nachmittag geht es zum Flughafen und Sie treten Ihre Heimreise an.

14. Tag: Heimreise

Morgens landen Sie an Ihrem Ausgangsflughafen.
Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.